"Verdiente Bravorufe und begeisterter Applaus."



"Regisseurin Alex Riener inszeniert "Z" als spannendes Psychogramm, in dem sich die beiden Protagonisten annähern und gleichzeitig abstoßen."


- Nina Wolf/APA



"Zu entdecken gibt es Newcomer wie (...) die georgische Schriftstellerin Nino Haratischwili, deren Zwei-Personenstück "Z" mit Julian Loidl und der intensiven Stefanie Philipps bereits erfolgreich Premiere hatte."


- Kurier



"Minutiös und sehr einfühlsam führte die Regisseurin das beeindruckende Schauspielerduo Stefanie Philipps und Julian Loidl zu überzeugenden darstellerischen Leistungen."


- Wiener Zeitung

impressum